Blog

all the news from whatsalp

Goldrain/Coldrano und die retroguardia der whatsalp-WandererInnen – Gastblog von Urs Schori

Nachdem ich das whatsalp-Team am ersten Tag bis an den Stadtrand Wiens und bis zu den ersten knapp sichtbaren Alpenausläufern begleiten durfte, stieg ich nun in Meran auf ziemlich genau derselben Höhe über Meer wieder ein. Da die Vinschgaubahn über mehrere Wochen nicht fährt (Probleme mit der Steuerung der Bahnschranken, ein ziemliches Desaster für den Read more about Goldrain/Coldrano und die retroguardia der whatsalp-WandererInnen – Gastblog von Urs Schori[…]

Was hat Whatsalp mit einem Braulio zu tun? Gastblog von Annette Fluri

Braulio, der Kräuterschnaps aus fünfzig Alpenkräutern, tut seine Wirkung bei der derzeit grassierenden Magenseuche, die die Wandergruppe heimsucht. Die Alpenkräuter sind genau genommen die eigentlichen Wegbegleiter durch die Alpen. In Müstair konnten wir an der Buchvernissage des brandneuen Orchideenführers teilnehmen, und wurden ausführlich in die dreiunddreissig Orchideenarten der Region eingeführt. Seither streifte mein Blick gezielt Read more about Was hat Whatsalp mit einem Braulio zu tun? Gastblog von Annette Fluri[…]

Fraele, Trela und Viola – vom Rifugio Fraele nach Poschiavo

Als wir heute Morgen aus dem Fenster schauen, herrscht dicker Nebel und null Sicht. Was wir für eine Gruppe seien, will der Hüttenwirt wissen, weil jeder einzeln bezahlt. Am Schluss ist die Konfusion total und der Custode ist einfach froh, dass er viel Geld in der Kasse hat. Beim Aufbruch um neun Uhr lichtet sich Read more about Fraele, Trela und Viola – vom Rifugio Fraele nach Poschiavo[…]

Die Orchideen des Schweizerischen Nationalparks, der Val Müstair und angrenzender Gebiete – Buchvernissage mit Beat und Claudia Wartmann in Müstair

Thomas Gurtner vom Naturpark Biosfera Val Müstair und Norman Backhaus von der Forschungskommission des Schweizerischen Nationalparks sind schon den ganzen Tag mit uns unterwegs. Sie haben uns über das 200 qkm grosse Val Müstair am östlichsten Zipfel der Schweiz berichtet, das heute noch rund 1500 Einwohner hat, mit abnehmender Tendenz. Seit dem Jahr 2010 gibt Read more about Die Orchideen des Schweizerischen Nationalparks, der Val Müstair und angrenzender Gebiete – Buchvernissage mit Beat und Claudia Wartmann in Müstair[…]

Kloster und Nationalpärke – von Glurns zum Rifugio Fraele

  Bereits für die Abendveranstaltung auf Plavenn sind einige neue Gesichter dazu gestossen, so dass wir an diesem Sonntagmorgen in beachtlicher Gruppengrösse unterwegs sind. Als kleiner Tross verlassen wir Glurns bei herrlichem Wetter und steigen zum Waalweg hoch, der sich der rechten Talflanke entlang schlängelt. Die Waale (Bewässerungskanäle) waren für das trockene Tal früher überlebenswichtig. Read more about Kloster und Nationalpärke – von Glurns zum Rifugio Fraele[…]

Apfelplantagen, Pestizide und Bio-Kräuter – von Meran nach Glurns

  In Meran sind am Vorabend neue Mitwandernde zu uns gestossen, so dass wir heute in einer grösseren Gruppe unterwegs sind. Unser letzter Tag in Südtirol führt uns mit dem Velo das ganze Vinschgau hinauf nach Glurns. Beeindruckt von der Weite der Landschaft dieses inneralpinen Trockentals mit seinen hohen Bergflanken radeln wir der Etsch entlang. Read more about Apfelplantagen, Pestizide und Bio-Kräuter – von Meran nach Glurns[…]